Geschäftsversicherung Kündigung


sachversicherung24 – Geschäftsversicherung KündigungSie sind mit Ihrer bisherigen Geschäftsversicherung nicht zufrieden? Sie haben ein verlockendes Angebot eines anderen Versicherers gefunden? Ihre Schutzbedürfnisse haben sich geändert und Ihr Versicherer kann Ihnen kein adäquates Produkt anbieten? Manchmal ist bei einer Geschäftsversicherung Kündigung die einzige Möglichkeit. Doch wann dürfen Sie Ihrer Geschäftsversicherung kündigen und was müssen Sie dabei alles beachten?


Wann ist bei einer Geschäftsversicherung Kündigung zulässig?

Um den Vertrag mit Ihrem Versicherer zu beenden, haben Sie die Möglichkeit:

  • einer Geschäftsversicherung Kündigung zum Ende eines Versicherungsjahres
  • einer Geschäftsversicherung Kündigung im Zuge einer Beitragserhöhung
  • einer Geschäftsversicherung Kündigung nach Regulierung eines Schadensfalles

Kündigung zum Ende eines Versicherungsjahres: Verträge zur Geschäftsversicherung sind in vielen Fällen so gestaltet, dass sich ihre Laufzeit stillschweigend jeweils um ein Jahr verlängert, wenn sie nicht unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist zum Ende einer Versicherungsperiode gekündigt werden. Diese Kündigungsfrist beträgt in der Regel zwischen einem und drei Monaten.

Kündigung im Zuge einer Beitragserhöhung: Sobald Ihr Versicherer den Beitrag Ihrer Geschäftsversicherung erhöht, sind Sie von Gesetzeswegen zur Kündigung berechtigt. Auf dieses Recht muss Ihr Versicherer Sie ausdrücklich hinweisen. Dies geschieht üblicherweise im selben Atemzug, in dem Ihnen die Beitragserhöhung mitgeteilt wird. Dann bleibt Ihnen eine Frist von einem Monat, um für Ihre Geschäftsversicherung Kündigung einzureichen.

Kündigung nach Regulierung eines Schadensfalles: Auch nach Regulierung eines Versicherungsschadens haben Sie das Recht, Ihre Geschäftsversicherung zu kündigen. Die Kündigungsfristen liegen hier in der Regel zwischen einem Monat und dem Ende des Versicherungsjahres und sind im Vertrag Ihrer Geschäftsversicherung festgeschrieben.


Was ist bei einer Geschäftsversicherung Kündigung zu beachten?

Eine Geschäftsversicherung Kündigung bedarf grundsätzlich der Schriftform. Ihr Versicherer wird Ihnen für gewöhnlich den Eingang der Kündigung sowie das Ende Ihrer Geschäftsversicherung bestätigen.

Für eine problemlose Geschäftsversicherung Kündigung sollten Sie unbedingt die vertraglich vereinbarten Kündigungsfristen einhalten. Denn kündigen Sie nicht fristgemäß, so wird Ihr Versicherer der Geschäftsversicherung Kündigung wohl umgehend widersprechen. Sollte er dies allerdings versäumen, kann Ihre Kündigung trotzdem wirksam werden.


Geschäftsversicherung: Kündigung oder Änderung?

Aber nicht in jedem Fall ist eine Kündigung des Vertrages notwendig. Manchmal hilft schon eine Vertragsänderung, um Ihre Geschäftsversicherung an Ihre neuen Bedürfnisse anzupassen. Eine Vertragsänderung erfolgt nach Absprache und im Einvernehmen mit dem Versicherer. Die Einhaltung von Fristen ist in diesem Falle nicht notwendig. Die Änderungen werden im sogenannten Nachtrag zum Versicherungsschein festgehalten.


  • Kostenfrei: 0800 9 147 147
  • Jetzt bis 80% sparen
Jetzt vergleichen