Privathaftpflichtversicherung Angebot

Was ist bei einem Angebot zur Privathaftpflichtversicherung zu beachten?

Bei einem Angebot zur Privathaftpflichtversicherung gibt es einige Punkte zu beachten. Denn die niedrigste Versicherungsprämie sagt noch nicht unbedingt aus, dass das Angebot insgesamt auch das günstigste für Sie ist. Vielmehr sollten Sie auch die folgenden Aspekte in Betracht ziehen:

1. Wie hoch ist die Deckungssumme?

Ein Angebot zur Privathaftpflichtversicherung sollte eine Deckungssumme von mindestens 3 Millionen Euro beinhalten. Dies ist die Untergrenze, die von der Stiftung Warentest empfohlen wird. Der Betrag klingt zunächst sehr hoch. Aber gerade bei Personenschäden können die Kosten sehr schnell in den sechs- oder sogar siebenstelligen Bereich steigen, wenn zum Beispiel über lange Zeiträume eine intensivmedizinische Betreuung notwendig ist. Hinzu kommt, dass bei schweren Verletzungen auch Schadenersatzforderungen üblich sind. Es gibt inzwischen sogar Angebote zur Privathaftpflichtversicherung mit Deckungssummen von 50 Millionen Euro.

2. Wie teuer ist die Abdeckung zusätzlicher Risiken?

Bei den meisten Angeboten zur Privathaftpflichtversicherung ist der Haftungsbereich zunächst einmal auf diejenigen Gefahren und Risiken begrenzt, die die große Mehrzahl der Versicherungsnehmer benötigen. Speziellere Haftungsrisiken müssen zusätzlich versichert werden. Dies betrifft zum Beispiel

  • Hundehalter
  • Eltern sehr kleiner Kinder
  • Bewohner von Mehrfamilienhäusern mit Schließanlagen.

Falls Sie solche zusätzlichen Bausteine benötigen, sollten Sie unbedingt die Preise hierfür erfragen, wenn Sie ein Angebot zur Privathaftpflichtversicherung einholen.

3. Wie lange läuft der Vertrag?

Die Angebote zur Privathaftpflichtversicherung unterscheiden sich mitunter auch in der Länge der Vertragslaufzeit. Üblich und populär sind Laufzeiten von einem Jahr. Es gibt aber auch Verträge, die über fünf oder zehn Jahre laufen. Bei diesen ist in der Regel die Versicherungsprämie niedriger – dafür genießen Sie aber auch weniger Flexibilität.

4. Muss ich im Schadensfall eine Selbstbeteiligung leisten?

Manche Angebote zur Privathaftpflichtversicherung enthalten eine Selbstbeteiligung. Das bedeutet, dass der Versicherte bei jedem Schadensfall einen gewissen Betrag zuzahlen muss. In der Regel liegt dieser bei 150 oder 250 Euro. Die Selbstbeteiligung hat den Vorteil, dass sie die Versicherungsprämie senkt. Es gibt jedoch auch Angebote zur Privathaftpflichtversicherung, die auf eine Zuzahlung im Schadensfall verzichten.

Haben alle Versicherer Angebote zur Privathaftpflichtversicherung im Programm?

Bei nahezu allen Versicherern werden Sie auch Angebote zur Privathaftpflichtversicherung im Programm finden, da es sich hier um eine der wichtigsten und häufigsten Versicherungen im privaten Bereich überhaupt handelt.

Die meisten Interessenten denken dabei natürlich zunächst einmal an die großen Versicherungsunternehmen, deren Namen allgemein geläufig sind, wie zum Beispiel Allianz, HUK, Nürnberger, HDI, Gothaer, Continentale, Alte Leipziger, R+V, Württemberger usw. usf. Aber das Angebot an Privathaftpflichtversicherungen erschöpft hier noch längst nicht. Auch viele kleinere und weniger bekannte Versicherer bieten Tarife für die Privathaftpflichtversicherung an. Diese Angebote können unter Umständen ebenfalls sehr günstig ausfallen.

Deswegen lohnt es sich, einen umfassenden Vergleich anzustellen. Da jedoch ein Laie kaum alle Versicherer im Blick haben kann, die Angebote zur Privathaftpflichtversicherung im Portfolio haben, empfiehlt es sich, für diesen Vergleich eine professionelle Unterstützung hinzuzuziehen. Wir bieten Ihnen den Vergleich mehrerer Hundert verschiedener Tarife – selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich. In unserem System ist eine Vielzahl von Angeboten zur Privathaftpflichtversicherung hinterlegt. Anhand Ihrer individuellen Kriterien können wir daraus das für Sie günstigste auswählen. Sie haben dabei die freie Entscheidung, ob Sie anschließend dieses Angebot nutzen und die Privathaftpflichtversicherung über uns abschließen möchten oder nicht.

Privathaftpflichtversicherung Angebot – Lohnt der online-Vergleich?

Ja, es lohnt sich auf jeden Fall, die verschiedenen Angebote zur Privathaftpflichtversicherung einem online-Vergleich zu unterziehen, denn dieser ist

  • sehr umfassend
  • kostenfrei und unverbindlich
  • für Sie mit keinerlei Risiken verbunden
  • jederzeit durch eine persönliche Beratung ergänzbar.

Umfassende Testergebnisse

Wir haben in unserem online-System eine sehr große Anzahl von Angeboten zur Privathaftpflichtversicherung hinterlegt. Aus mehreren Hundert Tarifen wird der für Sie passende ausgewählt. Sie geben einfach alle wichtigen Kriterien ein, und der Tarifrechner prüft für Sie, welche Option die günstigste ist. Damit werden sehr viel mehr Angebote zur Privathaftpflichtversicherung in den Vergleich mit einbezogen, als Ihnen vermutlich bekannt sind.

Kostenfreier und unverbindlicher Service – Risikofreiheit für Sie

Selbstverständlich ist dieser Service für Sie kostenfrei unverbindlich. Wir sehen es als unsere professionelle Pflicht an, Sie bei der Auswahl eines Angebots zur Privathaftpflichtversicherung kompetent zu unterstützen. Denn zufriedene Kunden sind langfristige Kunden. Kosten fallen für Sie erst an, wenn Sie tatsächlich eine Versicherung abschließen.

Möglichkeit der persönlichen Beratung

Zusätzlich zum online-Vergleich haben Sie immer auch die Möglichkeit, mit uns persönlich in Kontakt zu treten. Auf diese Weise können wir die Suche nach dem für Sie geeigneten Angebot zur Privathaftpflichtversicherung noch verfeinern. Hierfür stehen Ihnen die folgenden Medien zur Verfügung:

  • die kostenfreie 0800er Service-Hotline
  • der kostenfreie live-Chat mit unseren Versicherungsexperten
  • unser E-Mail-Service

Unterscheiden sich die Angebote zur Privathaftpflichtversicherung zwischen den Versicherern?

Ja, die Angebote zur Privathaftpflichtversicherung können sich bei den verschiedenen Versicherern durchaus unterscheiden.

Die Unterschiede dürften dabei jedoch weniger inhaltlicher Art sein, denn bei der Privathaftpflichtversicherung decken alle Angebote grundsätzlich die folgenden Schäden ab:

  • Sachschäden (auch: Mietsachschäden)
  • Personenschäden
  • Vermögensschäden

Interessant wird es jedoch bei der Deckungssumme. Hierin unterscheiden sich die verschiedenen Angebote zur Privathaftpflichtversicherung zum Teil erheblich.

Seitdem die Stiftung Warentest offiziell empfohlen hat, keine Privathaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme unter 3 Millionen Euro abzuschließen, gibt es kaum noch darunter liegende Angebote. Wie viel die Privathaftpflichtversicherung aber tatsächlich abdeckt, hängt immer noch sehr stark vom Anbieter ab. Während manche Versicherer sich an die Untergrenze von 3 Millionen Euro halten, bieten andere eine Deckungssumme von bis zu 50 Millionen Euro an. Es lohnt sich schon allein deswegen unbedingt, die verschiedenen Angebote zur Privathaftpflichtversicherung miteinander zu vergleichen.

Ein weiterer Punkt, in dem sich die Angebote zur Privathaftpflichtversicherung bei den verschiedenen Versicherern voneinander unterscheiden, ist die Frage nach der Selbstbeteiligung. Während einige Anbieter bei jedem Schadensfall eine finanzielle Beteiligung des Versicherten verlangen, verzichten andere Versicherer darauf. Mitunter gibt es auch bei einem Versicherungsunternehmen zwei ansonsten völlig gleiche Angebote für die Privathaftpflichtversicherung, aber einmal mit und einmal ohne Selbstbeteiligung. Selbstverständlich ist zum Ausgleich die Versicherungsprämie um Einiges niedriger, wenn ein Vertrag mit Selbstbeteiligung abgeschlossen wird.

Und schließlich unterscheiden sich die verschiedenen Angebote zur Privathaftpflichtversicherung auch in den Kosten für eventuell benötigte Zusatzbausteine. Das sind zum Beispiel:

  • die Tierhalterhaftpflicht
  • die Haftpflicht für nicht deliktfähige Kinder
  • die Schlüsselversicherung
  • die Haftpflicht für gemietete, geliehene oder gepachtete Sachgegenstände
  • die Haftpflicht für sogenannte Gefälligkeitsschäden.

Diese Leistungen sind nicht standardmäßig in den Angeboten zur Privathaftpflichtversicherung enthalten und müssen daher im Bedarfsfall zusätzlich versichert werden. Deswegen sollten auch diese Kosten in einen Vergleich mit einbezogen werden.

  • Kostenfrei: 0800 9 147 147
  • Jetzt bis 80% sparen
Jetzt vergleichen