Kostenlose Beratung

Wir beraten Sie auch gern telefonisch.

Tel.: 0800 9 147 147
(gebührenfrei)

Jetzt anrufen

Bis zu 80% sparen
100% kostenfrei

Erhalten Sie einen kostenfreien & unverbindlichen Vergleich:

1 Teilen Sie uns
Ihre Wünsche mit
2 Wir suchen den
passenden Anbieter
3 Sie erhalten kostenfrei
unsere Empfehlung
Wie viele Angestellte hat das Unternehmen?
Seit wann besteht das Unternehmen?
Besteht bereits eine Vorversicherung?
In welcher Region wohnen Sie?
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld ...

Eine passende gewerbliche Sachversicherung wird gesucht.

Jetzt kostenfreies Angebot

Warum benötigen wir Ihre Kontaktdaten?

Betriebshaftpflichtversicherung
  • Erfahren:
    Über 45.000 Kunden vergleichen regelmäßig mit uns.
  • Persönlich:
    Unsere Experten beraten Sie am Telefon.
Kundenbewertungen
4.4 / 5.0 Werner R.
Sehr gute Möglichkeit, eine passende Krankenvers ...
4.9 / 5.0 Anja Becker
Danke - super Service und das alles kostenlos ...
4.7 / 5.0 S. Schulz
Bin froh, hier eine Anfrage gestellt zu haben ...

30 Prozent aller deutschen Haushalte haben noch keine Haftpflichtversicherung

Die Haftpflichtversicherung gilt als der wichtigste Versicherungsschutz überhaupt. Darin sind sich Experten ausnahmsweise einmal einig. Jede Person sollte abgesichert sein. Dennoch verfügen rund 30 Prozent aller deutschen Haushalte immer noch nicht über diesen wichtigen Versicherungsschutz. (mehr …)


D&O-Versicherung – Vereinsvorstände sollten sich absichern

Die D&O-Versicherung ist eine Versicherung, die speziell auf die Bedürfnisse von Managern und Führungspersonen in einem Unternehmen zugeschnitten ist. Aber auch außerhalb des Unternehmensumfeldes ist eine D&O-Versicherung in speziellen Fällen sehr sinnvoll. Das gilt zum Beispiel für Vereinsvorstände. Sie sind deutlich höheren Risiken ausgesetzt, als den Betroffenen oft bewusst ist. Eine D&O-Versicherung bietet umfassenden Schutz. (mehr …)


Sachversicherung: Auswirkungen von Sturmtiefs und Drohnen auf Versicherungstarife

Das Jahr neigt sich langsam aber allmählich dem Ende entgegen. So tauchen nach und nach die ersten Rückblicke und Jahresauswertungen auf. Das gilt auch für den Bereich der Sachversicherungen. Interessante Entwicklungen gab es aktuellen Berichten zufolge in den Bereichen Haftpflichtversicherung und Wohngebäudeversicherung. (mehr …)


Mit Privathaftpflicht Schlüsselverlust absichern

Jeder hat schon einmal seinen Schlüssel verlegt. Schnell kommen dann Zweifel auf, ob der Schlüssel nicht vielleicht ganz verloren oder im schlimmsten Fall sogar gestohlen wurde. In den meisten Fällen zerstreuen sich die Zweifel. Der Schlüssel taucht mehr oder weniger schnell wieder auf. Aber nicht immer. Der Verlust eines Schlüssels ist nicht nur ärgerlich. Er kann auch sehr teuer werden. Zum Beispiel, wenn Schlösser ausgetauscht werden müssen. Der Schaden kann dann schnell mehrere Tausend Euro kosten. Schutz kann eine Privathaftpflichtversicherung bieten – wenn sie die passenden Klauseln enthält. (mehr …)


Verbreiteter Irrtum: Elementarschadenversicherung schützt nicht bei Starkregen oder Hochwasser

Die meisten Hausbesitzer schließen eine Wohngebäudeversicherung ab. Nur sehr wenige Hausbesitzer schützen sich hingegen gegen Überschwemmungen.  Häufig ist eine falsche Einschätzung der Risiken die Ursache. Außerdem ist vielen nicht bewusst, dass die Gebäudeversicherung bei Hochwasser und Starkregen keinen angemessenen Schutz bietet. (mehr …)


Jetzt noch Hausratversicherung wechseln

Die Hausratversicherung ist eine Standardversicherung für viele Menschen. Die verschiedenen Versicherungsangebote unterscheiden sich in den Leistungen, vor allem aber auch im Preis. Wer bereits eine Versicherung abgeschlossen hat, kann noch bis zum Ende des Monats seinen Tarif kündigen und einen neuen Vertrag abschließen. Vor einem Wechsel sollte ein sorgfältiger Vergleich erfolgen! (mehr …)


Versicherungsschutz gegen Fahrraddiebstahl

Für viele Menschen ist das Fahrrad in der Großstadt das Verkehrsmittel der Wahl. Keine Staus und keine nervenaufreibende Parkplatzsuche – für immer mehr Menschen sind das überzeugende Argumente. Nicht zuletzt ist Bewegung gesund. Mindestens ebenso beliebt wie bei den Besitzern sind Fahrräder bei Dieben. Etwa 335.000 Fahrraddiebstähle wurden im vergangenen Jahr zur Anzeige gebracht. Das dürfte jedoch nur die berühmte Spitze des Eisberges sein. Der größte Teil aller Fahrraddiebstähle wird gar nicht erst zur Anzeige gebracht. Bei einer Aufklärungsquote von gerade einmal 10 Prozent ist das keineswegs verwunderlich. Neben einer sorgfältigen Sicherung des Fahrrades bietet eine Versicherung zwar keinen Schutz gegen Diebstahl aber zumindest finanzielle Absicherung für den Fall der Fälle. (mehr …)


Für Rechtsschutzversicherungen zeichnet sich Beitragssteigerung ab

Für die Beiträge von Rechtsschutzversicherungen zeichnen sich Beitragssteigerungen ab. Je nach Tarif und Anbieter ist mit einem Anstieg von bis zu 12,5 Prozent zu rechnen. Als Ursache für den zu erwartenden Beitragsanstieg gelten Gebührenanpassungen bei Anwälten und damit steigende Kosten bei Rechtsstreitigkeiten. (mehr …)


Mit D&O-Versicherung Haftungsrisiken für Geschäftsführer und Manager reduzieren

Wer als Manager oder Geschäftsführer Verantwortung übernimmt und wichtige Entscheidungen fällt, kann dafür immer auch zur Verantwortung gezogen werden. Sowohl vom eigenen Unternehmen als auch von dritten, die sich durch die Entscheidungen des Unternehmens geschädigt sehen. Gegen solche Haftungsansprüche können sich Betroffene auf unterschiedliche Weise schützen. Sinnvoll ist in jedem Fall eine D&O-Versicherung. (mehr …)


Urteil zu D&O-Versicherung: BGH stärkt Rechte von Versicherten

In einem aktuellen Urteil stärkt der Bundesgerichtshof die Rechte von Versicherungsnehmern einer D&O-Versicherung. Das Gericht erklärte es für zulässig, dass Versicherte ihre Ansprüche an den geschädigten Arbeitgeber abtreten, der gleichzeitig Versicherungsnehmer ist.
(mehr …)


Wenn alle Räder stillstehen – Betriebsunterbrechungen absichern

Kommt es in einem Unternehmen durch ein Unwetter, ein Hochwasser oder ein Feuer zu Schäden an Gebäuden oder Maschinen, sind diese Schäden in den meisten Unternehmen durch passende Sachversicherungen abgesichert. Woran viele Unternehmer jedoch oft nicht denken: bei größeren Schäden im Betrieb kommt es auch zu einem Produktionsausfall. Dessen Ausmaße sind oft noch größer als der eigentliche Schaden selber. (mehr …)


Haftpflichtversicherung: Wer haftet für Schäden durch Umzugshelfer?

Ein Umzug ist mit viel Arbeit und Mühe verbunden. Sind die Vorbereitungen schließlich abgeschlossen, ist die Hilfe von Freunden beim Möbel- und Kistenschleppen mehr als willkommen. Was aber, wenn einer der Freunde einen Schaden verursacht? Wer haftet dafür? (mehr …)


Unwetter: Welche Versicherung zahlt?

Die Wetterlage der letzten Wochen hat vielerorts zu Unwettern mit zum Teil katastrophalen Auswirkungen (mehr …)


Haftpflichtversicherung: Neue Tarife oft besser

Die Haftpflichtversicherung zählt Experten zufolge zu den Versicherungen, die ausnahmslos jeder abschließen sollte. Viele Menschen verfügen daher auch schon über diesen essentiellen Versicherungsschutz. Gerade bei älteren Verträgen kann es jedoch häufig noch Klauseln und Ausschlüsse geben. (mehr …)


Privathaftpflichtversicherung für Kinder?

Wer Kinder hat, weiß wie schnell diese einen Schaden anrichten können. Besonders unangenehm für Eltern ist es, wenn Kinder fremdes Eigentum beschädigen. Oft ist in solchen Fällen eine Privathaftpflichtversicherung regelrecht Gold wert. Bei der Auswahl der Versicherung sollte man daher einige Dinge zu beachten! (mehr …)


Managerhaftung – D&O: Weshalb ist sie so wichtig?

Fehlentscheidungen im Management können schnell zu finanziellen Schäden führen. Das müssen nicht immer gleich Millionen-Schäden sein, wie im aktuellen VW-Skandal. Effektiven Schutz vor (Fehl-)Entscheidungen im Management kann eine Managerhaftpflicht- oder auch D&O-Versicherung bieten. (mehr …)


Start-Up und Existenzgründung: Welcher Versicherungsschutz ist sinnvoll?

Start-Ups und Existenzgründer sehen sich mit vielen neuen Aufgaben und Herausforderungen konfrontiert, die es zusätzlich zum hoffentlich florierenden Alltagsgeschäft zu bewältigen gilt. Der Punkt der dabei gerne übersehen oder auch verdrängt wird, ist der Versicherungsschutz. Welcher Versicherungsschutz ist aber wirklich notwendig und sinnvoll? (mehr …)


Haftpflichtversicherung für Tiere – Wer braucht sie und wann ist sie sinnvoll?

Wer anderen einen Schaden zufügt, haftet dafür und muss Schadensersatz leisten. Wer ein Haustier hält, haftet als Halter auch für Schäden, die das Tier verursacht. Oft deckt die Privathaftpflichtversicherung Schäden durch Haustiere mit ab. Aber nicht immer. In bestimmten Fällen ist es daher sinnvoll und notwendig eine Tierhaftpflichtversicherung abzuschließen. (mehr …)


Auch für kleinere Unternehmen unverzichtbar: die Managerhaftpflicht-Versicherung

Viele Leute denken, wenn sie das Stichwort Managerhaftpflicht hören, an die ganz großen Konzerne, die sogenannten Global Players mit Hunderten, wenn nicht gar Tausenden Mitarbeitern. Zu glauben, dass kleine und mittlere Unternehmen auf diese Art der Absicherung verzichten können, ist in der Tat ein weit verbreiteter Irrtum – und kann im Ernstfall sehr, sehr teuer werden. (mehr …)


Mit der Firmenrechtsschutzversicherung gegen Flensburg

Immer mehr Menschen sind für ihre berufliche Tätigkeit darauf angewiesen, Auto zu fahren. Dies betrifft keineswegs nur die Taxi-, Kurier- und Busfahrer, sondern auch alle Außendienstler und mobilen Kundenberater, jeden Betrieb mit Lieferservice und natürlich die mobilen Pflegedienste. Viele Unternehmen stellen ihren Mitarbeitern deswegen Firmenfahrzeuge zur Verfügung. Nur nützt auch das beste Dienstauto nichts, wenn der Mitarbeiter gar nicht fahren darf. (mehr …)


Wenn Luxusrinder einen Ausflug machen: Ein Fall für die Betriebshaftpflicht

Am frühen Morgen des 15.4. kam es auf der Nordsee-Insel Sylt zu einem Zugunglück: Gegen 4:45 Uhr fuhr ein Zug der Nord-Ostsee-Bahn in eine Rinderherde, die im Gleisbett auf dem Hindenburgdamm unterwegs war. Fünf der etwa dreißig schottischen Galloway-Rinder, die von einem Hof in Keitum stammten, mussten diesen Ausflug leider mit dem Leben bezahlen. (mehr …)


Gewerbeversicherung Deluxe: Die neue BusinessLine der Helvetia

Gewerbekunden aufgepasst: Die Helvetia hat vor Kurzem ihr neues, deutlich verbessertes Konzept für Geschäftskunden auf den Markt gebracht. Die innovative BusinessLine des Schweizer Versicherers wartet mit einigen Highlights auf. (mehr …)


Sommer, Sonne, Wind im Haar: Was Cabrio-Fahrer in puncto Kfz-Versicherung beachten sollten

Endlich Sonnenschein! Eine Gruppe unter den Autofahrern erwartet das frühlingshafte Wetter alljährlich mit besonderer Ungeduld: die Cabrio-Fahrer. Tatsächlich gibt es nur wenig Schöneres, als an einem warmen, sonnigen Tag mit offenem Verdeck durch die Landschaft zu fahren, über sich den blauen Himmel und die Wipfel der Bäume… Damit der Fahrspaß jedoch möglichst die gesamte Saison lang ungetrübt bleibt, sollten Sie beim Abschluss einer Kfz-Versicherung für Ihr Cabriolet einiges beachten. (mehr …)


Gewerbeversicherung XXL: Provinzial versichert den Düsseldorfer Rosenmontagszug

In wenigen Tagen ist es wieder soweit: Durch die Straßen der Karnevalshochburgen werden die „Helau“- und „Alaaf“-Rufe der Närrinnen und Narren schallen. Der Höhepunkt der „tollen Tage“ ist für viele Menschen der alljährliche Rosenmontagszug, in dem Politik und Gesellschaft auf die Schippe genommen werden, während es „Kamelle“ regnet. (mehr …)


Barmenia mit startet mit neuer Gewerbeversicherung ins neue Jahr

Alle wichtigen Deckungsbereiche aus einer Hand versichern – die neue, kompakte Gewerbeversicherung der Barmenia macht es möglich. Das Besondere daran ist: Sie kann nur online abgeschlossen werden. (mehr …)


Deutschlands Gewerbeversicherungen sind besser als je zuvor

Die Qualität und der Service der deutschen gewerblichen Versicherungen sind besser denn je. Das meinen zumindest die Kunden, die bei einer kürzlich durchgeführten Umfrage eine deutlich gestiegene Kundenzufriedenheit an den Tag legten. Mehr als jeder zweite Versicherungsnehmer (51 Prozent) bewertete seinen Anbieter mit „ausgezeichnet“ oder „sehr gut“. (mehr …)


In der IT richtig versichern – 2015 steht die Branche im Wachstum verschiedener Berufsbilder

Der IT-Bereich ist klassisch in sehr unterschiedliche Berufsbilder und Segmente unterteilt. Vom Entwickler über IT-Einrichter, Administration und Beratung müssen sehr unterschiedliche Bereiche passend versichert werden. Oft geht das nur mit einem „Bündel“ von Abschlüssen – mit der Gefahr von Überversicherung oder unentdeckter Versicherungslücken. (mehr …)


Öko-Test kürt die Testsieger 2014 unter den Gebäudeversicherungen

Als Immobilienbesitzer wissen Sie natürlich, welcher Wert in einem Gebäude stecken kann. Dabei spielt es auch nur eine nebensächliche Rolle, ob Sie Ihre Immobilie als Wohn- oder Geschäftsgebäude nutzen: Eine Beschädigung oder gar Zerstörung bedeutet in jedem Falle einen erheblichen finanziellen Verlust. (mehr …)


Inhaltsversicherung: Auch für Startups überlebensnotwendig

Viele Menschen denken, eine Geschäftsinhaltsversicherung lohne sich nur für große Unternehmen – und erliegen damit aber einem weit verbreiteten Irrtum.

Natürlich ist es so, dass ein Großbetrieb mit unfangreicher EDV, vielen hochwertigen Maschinen und einem gut bestückten Fuhrpark über deutlich höhere materielle Werte verfügt als ein kleines Zwei-Mann-Büro. Dennoch sollte die Frage nach der potenziellen Schadenshöhe nicht maßgeblich für die Entscheidung für oder gegen eine Inhaltsversicherung sein.

(mehr …)


Axa startet mit neuer gewerblicher Haftpflichtversicherung für Industriebetriebe

Mit der Industrie Select Haftpflicht hat der Versicherungskonzern Axa eine neue gewerbliche Haftpflichtversicherung auf den Markt gebracht, die speziell auf die umfangreichen Bedürfnisse von großen und mittelständischen Unternehmen aus dem Industrie-Sektor zugeschnitten ist. Durch diese kombinierte Versicherungslösung werden die wichtigsten Haftungsrisiken der produzierenden und verarbeitenden Betriebe abgedeckt. (mehr …)


Neue Gewerbeversicherung der Rhion speziell für mittelständische Unternehmen

Speziell für mittelständische Betriebe und Unternehmen hat die Rhion ein ganz neues Paket aus verschiedenen gewerblichen Versicherungen geschnürt. Der neue Tarif „Gewerbe Kompakt“ richtet sich an mehr als 800 Betriebsarten aus den Branchen Handel, Dienstleistung, Baugewerbe, Handwerk, Gesundheit, Wellness und Fitness. (mehr …)


Betriebshaftpflicht für Taxifahrer: Erweiterung des Versicherungsschutzes im Gespräch

In Niedersachsen ist derzeit eine Diskussion im Gange, die eine entscheidende Erweiterung des Versicherungsschutzes der Betriebshaftpflichtversicherung für Taxifahrer betrifft. Sie wurde in Gang gesetzt, nachdem ein niedersächsischer Taxifahrer von der Krankenkasse einer Kundin in Regress genommen wurde. Der Mann hatte sie im Rahmen einer Patientenfahrt auch beim Gehen begleitet, und sie war in seinem Beisein schwer gestürzt. (mehr …)


Steigende Einbruchzahlen: Hausratversicherung schützt

Laut der jüngsten Erhebungen der Polizeilichen Kriminalstatistik gab es im Jahr 2013 in Deutschland insgesamt rund 150.000 gemeldete Einbruchdiebstähle. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Zuwachs von 3,9 Prozent, und es war das vierte Jahr in Folge, in dem die Zahl zunahm. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) hat diese Daten nun näher untersucht und daraus die Statistiken und Entwicklungen für die einzelnen Bundesländer aufgezeigt. (mehr …)


Gewerblicher Versicherungsschutz für Webshops: exali bietet neue Paketlösung an

Wer ein Unternehmen hat, ist vielfältigen finanziellen Risiken ausgesetzt: Haftungs- und Rechtsrisiken zum Beispiel, aber auch der Gefahr, dass aufgrund äußerer Umstände die Geschäftstätigkeit unterbrochen und dadurch das Einkommen geschmälert wird. Besonders umfangreich ist das Spektrum potenzieller Schäden bei gewerblichen Tätigkeiten im Internet. Obwohl der Online-Markt beständig wächst und damit vielerlei geschäftliche Möglichkeiten bietet, ist gerade in diesem Bereich äußerste Vorsicht geboten. Gewerbliche Versicherungen sind für die Betreiber von Webshops unverzichtbar. Bislang war jedoch in den meisten Fällen ein bunter Strauß an Einzelverträgen notwendig, um alle relevanten Risiken abzudecken. (mehr …)


Rechtsschutz für Top-Manager der ROLAND jetzt noch leistungsstärker

Der Rechtsschutz-Spezialist ROLAND hat die Deckung für seine Top-Manager-Versicherung jetzt für alle drei Bausteine ausgeweitet:

  • Anstellungsvertrag-Rechtsschutz
  • Vermögensschadens-Rechtsschutz
  • Strafrechtsschutz

Dabei fallen neben vielen Extras besonders die jetzt eingeschlossenen Präventionsmaßnahmen sowie die Ausdehnung des Versicherungsschutzes auf Familienangehörige auf. (mehr …)


Umgestürzte Bäume: Wer haftet für den Schaden?

Bei schweren Unwettern mit stürmischen Winden kommt es immer wieder dazu, dass vor allem große, alte Bäume umstürzen. Glücklicherweise werden dabei relativ selten Menschen verletzt, aber der entstehende Sachschaden kann dennoch beträchtlich sein. Wer kommt im Schadensfall für die Kosten auf? Und wer sorgt für die Beseitigung des umgestürzten Baumes? Ein kurzer Überblick über die verschiedenen Szenarien. (mehr …)


Berliner Flughafendesaster: Managerhaftpflicht schützt Mehdorn und Wowereit

Die Managerhaftpflichtversicherung, auch unter dem Namen D&O (Directors and Officers) Versicherung bekannt, ist dazu da, das Führungspersonal gegen Schadenersatzansprüche abzusichern. Sie greift immer dann, wenn aufgrund einer Fehlentscheidung des verantwortlichen Managers ein wirtschaftlicher Schaden entstanden ist. Versichert sind dabei sowohl Forderungen von außen als auch firmeninterne Ansprüche. (mehr …)


Wirksamer Schutz vor Unwettern: Elementarschäden in der Gebäudeversicherung

Seit einigen Jahren scheint es so, als ob das Wetter auch hier in Deutschland immer heftigere Kapriolen schlägt. Auf extrem warme Phasen folgen schwere Unwetter, die unter anderem mit sehr starken Niederschlägen einhergehen. Erst in der vergangenen Woche wurden wieder einmal weite Teile des Landes von sintflutartigem Regen heimgesucht. (mehr …)


Betriebshaftpflichtversicherung Kampfsport


Betriebshaftpflicht: Mitversicherung führt zu Schuldhaftung

Wenn eine Betriebshaftpflichtversicherung für mehrere Unternehmen zusammen abgeschlossen wird, dann haftet jeder der Beteiligten gegebenenfalls als Gesamtschuldner für die Versicherungsbeiträge. Dieses Urteil fällte das Oberlandesgericht Hamm im vergangenen Jahr und wies damit die Berufung eines Autohauses aus Nordrhein-Westfalen zurück. (mehr …)


Verbesserte D&O Versicherung bei Hiscox

Massive Ausweitung der D&O Versicherung bei Hiscox

Die D&O Versicherung gilt als Grundlage für den rechtlich-finanziellen Schutz von Managern und Organen von Unternehmen. Nach Fehlern, für die der Verantwortliche haftet, sind finanzielle Ausgleichsforderungen von bedeutender Höhe der Regelfall. Hiscox erweitert die bisherige Deckung für Manager nun entscheidend. (mehr …)


D&O Versicherung im Fall Breuer: Wer zahlt?

Deutsche Bank und Rolf E. Breuer: Welche Rolle spielt die D&O Versicherung?

Im Interview mit der Wirtschaftswoche gibt Burkhard Fassbach, Rechtsanwalt bei Fachversicherer Hendricks & Co., Auskunft über die Bedeutung der D&O Versicherung im Fall Deutsche Bank und Kirch-Gruppe. (mehr …)


Lösung für die Berufshaftpflicht für Hebammen in Sicht?

In der schon seit mehreren Monaten andauernden Debatte um die Berufshaftpflicht für freiberufliche Hebammen scheint sich ein Lösungsweg aufzutun: Der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröthe (CDU) hat den Betroffenen eine dauerhafte und tragfähige Lösung zugesagt. (mehr …)


Fahrraddiebstahl: In diesen Fällen greift Ihre Hausratversicherung

Der Frühling kommt unaufhaltsam, und mit den milden Temperaturen beginnt für viele wieder die Fahrrad-Saison. Doch leider ruft diese auch die Kriminellen auf den Plan, die in vielen großen deutschen Städten mittlerweile regelrecht organisiert Fahrräder stehlen. Wie jedoch verhält es sich mit der Hausratversicherung, wenn der geliebte Drahtesel entwendet wurde? (mehr …)


Mehr Sicherheit für Entscheidungsträger: Der neue Manager-Komplettschutz der VAV

Die Entscheidungsträger in den kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) sind oftmals nur unzureichend gegen die für ihre Position typischen Berufsrisiken abgesichert. Selbst wenn eine D & O Versicherung besteht, drohen dem versicherten Manager erhebliche finanzielle Nachteile, wenn es beispielsweise aufgrund einer vermeintlichen Fehlentscheidung zu einer Entlassung oder gar einer Strafanzeige durch die Gesellschafter kommt. Die Managerhaftpflichtversicherung bietet hier nur bis zu einer gewissen Grenze Schutz und greift beispielsweise nicht, wenn sich der Betroffene aktiv gegen eine Kündigung zur Wehr setzen möchte. (mehr …)


Karneval: Keine Narrenfreiheit bei der Haftpflichtversicherung

Helau und Alaaf! Wenn es dieser Tage wieder wild zugeht in den Karnevalshochburgen Deutschlands, dann bekommen das auch die Versicherungsunternehmen zu spüren. Doch Vorsicht: Die Narrenfreiheit gilt nicht uneingeschränkt.
(mehr …)


Neue Transportversicherung der AXA speziell für kleine und mittlere Unternehmen

Kein Unternehmen ist gegen die Gefahren gefeit, denen seine Waren während des Transports ausgesetzt sind. Dabei sind sowohl Sendungen von Lieferanten (zum Beispiel mit Rohstoffen oder Ersatzteilen) als auch der Warenversand zum Kunden betroffen. Das Transportmittel kann in einen Unfall verwickelt oder gestohlen werden, widrige Umstände können zu einer Zerstörung der Ladung führen. (mehr …)


Arbeitsunfall oder nicht?

Obwohl sich nachgewiesener Maßen die meisten Unfälle zu Hause und während der Freizeit ereignen, hat noch längst nicht jeder eine private Unfallversicherung. Viele meinen, dass der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung für sie ausreichend ist, manche scheuen vielleicht auch die zusätzlichen Ausgaben für die private Absicherung. Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt jedoch nur bei den sogenannten Arbeits- und Wegeunfällen, also bei Unfällen, die sich im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit ereignen.
(mehr …)


Die Rechtsschutzversicherung geht neue Wege: DEVK legt ersten Tarif mit Internet-Identitätsschutz vor

Unser tägliches Leben verlagert sich zu einem immer größeren Teil auf das Internet. Einkaufen, Verträge schließen, zwischenmenschliche Kommunikation: Die virtuelle Welt scheint grenzenlos und ist darüber hinaus jederzeit und von überall bequem zugänglich. Allerdings sind auch die Internet-Verbrechen, die sogenannten Cyber Crimes, auf dem Vormarsch. Mehr als drei Viertel aller erwachsenen Internetnutzer in Deutschland waren bereits mehr oder weniger stark von solcherlei kriminellen Aktivitäten betroffen. (mehr …)


Der letzte Schrei bei den D&O Versicherungen: die Verschaffungsklausel

Mit der Managerhaftpflichtversicherung ist das so eine Sache. Unternehmen schließen sie ab, um ihre Führungskräfte gegen Fehler abzusichern, für die diese sonst mit ihrem Privatvermögen haften müssten. Soweit, so gut. Was jedoch vielen der versicherten Manager selbst gar nicht klar ist: Der Versicherungsnehmer ist in diesem Fall das Unternehmen, nicht die versicherte Person. Das Unternehmen zahlt auch die Versicherungsprämien. Die Leistungen hingegen stehen allein der versicherten Führungskraft zu.

Natürlich haben beide Seiten gleichermaßen ein Interesse an einer funktionalen D&O Versicherung. Der Manager sieht sein Privatvermögen geschützt, während gleichzeitig auch das Unternehmen sicher sein kann, dass im Schadensfall die notwendigen finanziellen Mittel zur Verfügung stehen. Denn wenn die für den Fehler verantwortliche Führungskraft nicht selbst zahlen kann, schlägt das letztendlich auch für das Unternehmen negativ zu Buche. Im schlimmsten Fall droht gar eine Insolvenz, weil die Forderungen nicht ausgeglichen werden können.

Solange alles einvernehmlich läuft, profitieren also alle Beteiligten von der D&O Versicherung: das Unternehmen, der versicherte Manager und der Versicherungsanbieter. Was geschieht jedoch, wenn es im Zusammenhang mit dem Schadensfall zu einem Konflikt zwischen der versicherten Führungskraft und ihrem Arbeitgeber kommt? Oder wenn ein ganzer Vorstand, also mehrere Personen, gleichzeitig mit Schadenersatzansprüchen konfrontiert werden? Aufgrund der Dreieckskonstellation aus Versichertem, Versicherer und Versicherungsnehmer kann es sich unter Umständen schwierig gestalten, allen Ansprüchen gleichermaßen gerecht zu werden.

Die Verschaffungsklausel: Managerhaftpflicht mit Sicherheitsnetz

Rechtsexperten raten deswegen neuerdings dazu, in den jeweiligen Arbeitsvertrag unbedingt eine sogenannte Verschaffungsklausel einzubauen. Diese regelt nicht nur das generelle Recht des Managers auf eine D&O Versicherung, sondern trifft auch Vorkehrungen hinsichtlich der Qualität dieses Versicherungsschutzes. Ähnlich wie bei einem Dienstwagen werden also Mindestanforderungen vereinbart. Dies betrifft zum Beispiel

die Höhe der Deckungssumme (ausreichend für Ansprüche gegen mehrere Personen?)
das Regulierungsverhalten des auszuwählenden Versicherers im Schadensfall
die Vermittlung von hochspezialisierten Fachanwälten bei Rechtsstreitigkeiten
die Qualität der Versicherungsbedingungen (v.a. sichtbare und unsichtbare Deckungsausschlüsse).

Enthält der Arbeitsvertrag eine solche detaillierte Verschaffungsklausel, dann gibt diese die Modalitäten für die Auswahl des D&O Versicherers vor. Somit können sowohl der versicherte Manager als auch das Unternehmen davon ausgehen, dass im Schadensfall alles reibungslos vonstatten geht. Am Ende profitieren also wiederum alle Beteiligten.


Winterdienstler sollten JETZT ihre Betriebshaftpflicht prüfen

Die kühleren Temperaturen kündigen den nahenden Winter an, und für viele Gewerbetreibende beginnt damit eine lukrative Saison. Immer mehr Unternehmen tendieren dazu, die Räumpflichten auf dem Firmengelände, auf Firmenparkplätzen und auf den angrenzenden öffentlichen Gehwegen auszulagern. Und selbst Privatpersonen engagieren zunehmend Profis, die den mühsamen Winterdienst für sie übernehmen. Gewerbliche Hausmeister-, Gebäudereinigungs- und Winterdienste haben deshalb in der weißen Jahreszeit Hochsaison. Doch es ist Vorsicht geboten: Denn mit dem Räumungsdienst geben die Auftraggeber auch ihre Haftungspflichten ab. Das heißt, dass derjenige, der den Winterdienst übernimmt, auch voll haftet, wenn auf unzureichend geräumten oder gestreuten Flächen eine Person zu Schaden kommt. (mehr …)


Kommt die EU-weite Betriebshaftpflichtversicherung für Atomkraftwerke?

Die Betriebshaftpflichtversicherung sichert Unternehmen für den Fall ab, dass andere Menschen aufgrund der betrieblichen Tätigkeit einen Schaden an der Gesundheit, am Sachvermögen oder am sonstigen Vermögen erleiden. Für einige Branchen, in denen die Akteure naturgemäß höheren Risiken ausgesetzt sind, ist die umfassende Absicherung sogar gesetzlich vorgeschrieben – beispielsweise für Rechtsanwälte oder Architekturbüros.
(mehr …)


Managerhaftpflichtversicherung der ehemaligen Sachsen LB zahlt dem Land 21 Millionen Euro

Sechs Jahre ist es mittlerweile her, dass die damalige Sächsische Landesbank um ein Haar bankrott gegangen wäre. Die Ursachen dafür lagen vor allem in den Geschäftspraktiken vierer Vorstandsmitglieder, denen Pflichtverletzungen bei riskanten Geschäften auf dem amerikanischen Immobilienmarkt vorgeworfen werden. Schließlich konnte nur ein Notverkauf an die Baden-Württembergische Landesbank das Schlimmste verhindern. Der Ministerpräsident und der Finanzminister des Freistaates traten aufgrund dieser Krise zurück.
(mehr …)


Wenn die Kuh den Verkehr staut: Betriebshaftpflichtversicherung sollte für Landwirte selbstverständlich sein

Ende Oktober kam es auf der Autobahn A4 in der Nähe des Erfurter Kreuzes zu einem kilometerlangen Stau, der von zwei Rindern verursacht wurde. Ein Bulle und ein Kalb der eher seltenen Rasse der Buckelrinder (Zebus) hatten sich aus ihrem Gatter im Landkreis Weimar befreit und zu einem Spaziergang auf der Autobahn entschlossen.
(mehr …)


Private Unfallversicherung: Arglistiges Verschweigen von Vorerkrankungen hat weitreichende Folgen

Bei Unfällen mit schwerwiegenden Folgen bietet sie eine wichtige finanzielle Absicherung: die private Unfallversicherung. Denn anders als ihr gesetzliches Pendant zahlt sie nicht nur bei Arbeits- und Wegeunfällen, sondern auch bei allen Unglücksfällen, die sich in der Freizeit und im Alltagsleben ereignen. Wer jedoch vorsätzlich Tatsachen verschweigt, um sich Leistungen zu erschleichen, geht unter Umständen im Ernstfall leer aus.

(mehr …)


Sachversicherungen für Studenten

Der Start ins Studium stellt Studienanfänger immer einen wichtigen Schritt in einen neuen Lebensabschnitt dar. Für die meisten heißt das auch: Ausziehen aus dem Elternhaus und in vielen Bereichen auf eigenen Beinen stehen und für sich selbst verantwortlich zu sein. Das gilt zum Beispiel auch für den Bereich Finanzen und vor allem Versicherungen.
(mehr …)


Gewusst wie – die D&O Versicherung

„Das böse Erwachen mit der D&O-Versicherung“ – so titelte unlängst die Wirtschaftswoche in ihrem Management-Blog. Die Autorin des Beitrags berichtet darin von den praktischen Erfahrungen eines Managerhaftpflicht-Anwalts. Wenn man dem Bericht Glauben schenken darf, dann sind die Anbieter von D&O Versicherungen allesamt abgrundtief böse: Denn sie versuchen, die armen Führungskräfte zu übervorteilen und sich um ihre Versicherungspflichten zu drücken, damit jene ihr mühsam erspartes Privatvermögen hergeben müssen.

(mehr …)


D&O Versicherung: R+V überarbeitet die Managerhaftpflicht

Bereits 2012 hat die R+V eine eigene Form der D&O Versicherung für Manager und leitende Angestellte vorgestellt. Die Versicherung wurde aktuell 2013 überarbeitet und steht seit Oktober in einer erweiterten Fassung zur Verfügung.

Manager mussten bisher wählen, ob sie die unternehmensgebundene D&O-Versicherung mit unbegrenzter Rückwärtsdeckung zur Absicherung ihrer unternehmerischen Entscheidungen wählen – oder ob sie das persönliche Modell mit einer zusätzlichen Rückwärtsdeckung bevorzugen. „Das ist nun vorbei“, gibt R+V bekannt.

(mehr …)


Ausfallversicherung für Selbstständige

Was ist bei einer Ausfallversicherung für Selbstständige zu beachten?

Die Ausfallversicherung für Selbstständige schließt eine Versicherungslücke, die auch bei einer umfassenden Geschäftsversicherung noch besteht. Sie übernimmt selbst dann die Deckung für die weiterlaufenden Kosten und den entgangenen Gewinn, wenn die Betriebsunterbrechung nicht die Folge eines größeren Schadens wie Feuer, Einbruchdiebstahl Sturm und Hagel ist. Andere Beeinträchtigungen können ebenso eine Betriebsunterbrechung auslösen. Sie führen ohne eine Ausfallversicherung für Selbstständige binnen weniger Wochen dazu, dass Zahlungsverpflichtungen nicht eingehalten werden können und eine an und für sich erfolgreiche Selbstständigkeit vor dem Ende steht.

(mehr …)


Berufshaftpflichtversicherung: Versicherungsschutz für spezielle Berufe

Der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung ist essenziell für bestimmte Berufe und Berufsgruppen. Für Ärzte, Anwälte und Notare ist er bspw. sogar gesetzlich vorgeschrieben. Doch nicht nur Angehörige dieser Berufsgruppen gehören zu den Vorteilnehmern der Berufshaftpflichtversicherung. Die Berufshaftpflichtversicherung steht für Vermögensschäden ein – und die entstehen schneller, als man denkt.

(mehr …)


Die Ausstattung Ihrer Büro- und Geschäftsräume sowie Vorräte und Waren bilden die Grundlage für Ihre unternehmerischen Ziele

Geschäftsinhaltsversicherung: Die Einrichtung von Büro- und Geschäftsräumen und die Vorratslagerung von Waren und Produkten sind die Basis eines Geschäftsbetriebs.

Umso unangenehmer, wenn an diesen Grundlagen täglichen unternehmerischen Handelns Beschädigungen oder Verluste auftreten. Solche Schäden, ob an Inventar, an Waren oder in den Lager- und Geschäftsräumen können den Geschäftsbetrieb nachhaltig stören. Besonders unangenehm sind die Folgen von Einbruchdiebstahl und den Beschädigungen, die dadurch entstanden sind. Häufig richtet bereits auch der erfolglose Versuch Schäden an, deren Behebung sowohl finanziell getragen werden muss und zusätzlich behindert die beschädigte Einrichtung den Geschäftsbetrieb. Hier wird eine Geschäftsinhaltsversicherung besonders wichtig. Sie ersetzt nicht nur entwendete Einrichtungsgegenstände und Waren, auch die Reparatur der durch den Einbruchdiebstahl entstandenen Schäden wird von der Geschäftsinhaltsversicherung übernommen. (mehr …)


Haftungsansprüche von einem dritten vermeiden

Betriebshaftpflicht: Betriebshaftpflicht ist die wichtigste Absicherung für Firmen

Als Betriebs- und Geschäftsinhaber haften Sie für Schäden, die ihm Rahmen der Geschäftstätigkeit entstehen. Das gilt sowohl vor dem Hintergrund eigenen Verschuldens als auch für Haftungen aus dem Betriebsablauf oder menschlichem Versagen durch Mitarbeiter und Angestellte. (mehr …)


Geschäftsversicherung: Schutz für Betriebe

Geschäftsversicherung Betriebe

Geschäftsversicherung: Schutz für Betriebe

Um einen Schadenfall mit möglichst wenigen Einbußen zu überstehen, ist eine Geschäftsversicherung meist unerlässlich.

Besonders Unternehmen mit Betriebsstätten sind von unterschiedlichsten Risiken betroffen, die ihren Geschäftsablauf beeinträchtigen können. (mehr …)


Welche Leistungen sollte eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abdecken?

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung Leistung

Welche Leistungen sollte eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abdecken?

Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist wichtig für alle Unternehmen, die beratend tätig sind, Entscheidungen für Dritte übernehmen, die vermögensrelevant sind, und für Dienstleister, die Handlungen, Empfehlungen oder Beratungen für Klienten oder Mandanten durchführen. Besonders Vorstände oder Verantwortliche in Spitzenpositionen werden hier vertretungsbedingt haftbar gemacht – für Schäden, die sie meist nicht selber verursachen oder deren Eintreten sie nicht beeinflussen können. (mehr …)


Spezial-Straf-Rechtsschutz: Verfahren effizient managen und managen lassen

Rechtsschutz Manager

Führungskräfte, Geschäftsführer und entscheidungstragende Mitarbeiter eines Unternehmens sind schnell in Strafverfahren verwickelt. Gegenstand sind meist unternehmerische Entscheidungen, die für Dritte unliebsame Konsequenzen gezeitigt haben.

Immer ist es im Fall eines Strafverfahrens – und mehr noch im Vorfeld des Verfahrens selbst – nötig, effizient und ressourcenschonend die rechtliche Auseinandersetzung zu planen und zu steuern. Möglichst ohne viel Aufwand, der den eigenen unternehmerischen Einsatz belastet.

(mehr …)


Neuregelung der Haftung im Verein

Haftung Verein

Neuregelung der Haftung im Verein – Änderung des § 31 BGB

Auch nach der Neuregelung des Gesetzes zur Stärkung des Ehrenamtes im Verein (März 2013), bleibt der Bedarf an einer Vermögensschaden-Haftpflicht für Vereine und an D&O-Versicherungen für Geschäftsführer im Verein bestehen.

Der Bedarf einer Vermögensschaden-Haftpflicht bleibt insbesondere deswegen bestehen, weil die Regelungen zur Außenhaftung des Vereins in §31 BGB nicht verändert wurden. D.h. der Verein haftet körperschaftlich für Vermögensschäden, die durch sein Handeln Dritten entstehen.
Die Haftung kann dabei bis in das Privatvermögen der Vorstandsmitglieder, Vereinsorgane und Geschäftsführer im Verein reichen, je nach Kompetenz- und Entscheidungsbereichen. (mehr …)


Als Manager auf Nummer sicher gehen!

Manager Absicherung

Managerhaftpflicht und D&O – Absicherung im Geschäftsalltag

Manager, Geschäftsführer und Vorstände treffen in ihrem Arbeitsalltag eine Vielzahl von Entscheidungen – und bestimmen die Zukunft des Unternehmens. Kaum jemand überblickt die Tragweite der jeweiligen Entscheidung vollständig. Dieser Umstand wird noch dadurch verstärkt, dass die Bedeutung einer Entscheidung häufig erst Jahre später zutage tritt. Als Manager muss man auf Nummer sicher gehen – denn für Vermögensschäden, die durch Fehlentscheidungen entstehen oder darauf zurückgeführt werden können, haften Manager, Geschäftsführer und Vorstände bis in ihr Privatvermögen hinein. Um die Spielräume (auch geistige Freiräume) für Entscheider trotzdem möglichst umfassend zu erhalten, springen spezielle Versicherungen ein, wenn Manager zahlen sollen.

(mehr …)


Risikobegrenzung durch D&O-Policen

Risikobegrenzung Sachversicherung

Der Schutz vor Vermögensschäden steht in allen Unternehmen und Organisationen an vorderster Stelle – jedoch wissen die Wenigsten, welcher persönlichen Vermögenshaftung sie sich im täglichen Geschäft aussetzen. Auch Gemeinnützigkeit schützt hier längst vor Haftung nicht. Im Rahmen täglicher Geschäftsprozesse stehen Entscheidungen an, deren Komplexität im Einzelnen kaum überblickt werden kann. Tragweiten von Finanzbeteiligungen, Risikoeinlagen bis hin zur Bedeutung von Investitionsentscheidungen sind nicht nur für das Unternehmen von Bedeutung – gerade Entscheidungsträger, wie Gesellschafter, Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte, setzen sich auch mit ihrem Privatvermögen Haftungsrisiken aus.

(mehr …)


Anstellungsvertrags-Rechtsschutz sichert Manager gegen finanzielle Risiken

Rechtsschutz Sachversicherung

Gerade im Arbeitsrecht ist es unbedingt notwendig, sich mittels einer leistungsstarken Rechtsschutzversicherung vor der Belastung durch hohe Prozesskosten zu schützen. Denn während sonst in aller Regel der Verlierer eines Gerichtsprozesses die Kosten für das Verfahren zu tragen hat, muss im Berufsrecht stets jede Partei selbst für die Gerichtskosten aufkommen, völlig unabhängig vom Ausgang des Prozesses.

(mehr …)


Die Hypovereinsbank und der Steuerbetrug in Millionenhöhe

Sachversicherung

Ein interner Untersuchungsbericht sorgt dafür, dass die Hypovereinsbank nicht zur Ruhe kommt. Bereits im November 2012 war durch die Frankfurter Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung vorgenommen worden, da nach einer Betriebsprüfung bei einer Wiesbadener Firma und einer Selbstanzeige der Bank der Verdacht auf Steuerbetrug schon vorher konkrete Formen annahm. Inzwischen soll der Bank ein in Auftrag gegebener Bericht vorliegen, dass die zweifelhaften Geschäftspraktiken einiger Mitarbeiter in weit größerem Umfang Schaden verursacht haben, als zunächst vermutet wurde. (mehr …)


Evonik – aller guten Dinge sind vier!

Börsengang Evonik IPO-Versicherungen

Nachdem schon drei Versuche des Essener Spezialchemieunternehmens scheiterten, ist der Börsengang des Essener Unternehmens nun doch in Bewegung gekommen. Für die IPO-Versicherung, die das Börsenunternehmen im Initial Public Offering gegen Ansprüche Dritter versichert, ist damit die Ruhephase wieder vorbei. Auch wenn der zuständige Versicherer nun etwas aufmerksamer wird, besteht kaum Grund zur Sorge. Evonik, das zu 74,99% zur RAG und zu 25,01% dem britischen Investor CVC Capital gehört, agiert sehr zurückhaltend. Nur 10 Prozent der Anteile stehen überhaupt zum Verkauf und davon gehen wiederum nur 3 Prozent an die Börse. Die restlichen 7% werden außerbörslich platziert.

(mehr …)


  • Kostenfrei: 0800 9 147 147
  • Jetzt bis 80% sparen
Jetzt vergleichen